Hälfte der Palästinenser für Fortsetzung der “Intifada”

RAMALLAH (inn) – Beinahe 60 Prozent der Palästinenser wenden sich gegen den Aufruf ihres Premierminister Mahmoud Abbas, die bewaffnete “Intifada” zu beenden. Dies geht aus einer Umfrage hervor, deren Ergebnisse das Palästinensische Zentrum für Meinungsforschung am Montag veröffentlichte.

Demnach sind 45 Prozent der Befragten für eine Fortsetzung der “Intifada”, 37 Prozent sprachen sich dagegen aus. Den Aufruf des Premiers, den bewaffneten Widerstand gegen Israel zu beenden, lehnen 57,3 Prozent der Teilnehmer ab, 24,6 Prozent befürworten die Initiative. Abbas’ Aufforderung, die israelischen Staatsbürger aus dem Kreislauf der Gewalt herauszuholen, widersetzen sich 48 Prozent der Befragten, 41,3 Prozent sind dafür.

49,2 Prozent der Teilnehmer sind dagegen, daß die palästinensischen Aktivisten ihre Waffen abgeben müssen. Nur neun Prozent sprachen sich dafür aus. Die Zusammenarbeit zwischen Israelis und Palästinensern bei der Sicherheitspolitik halten 44,5 Prozent der Befragten für falsch, 41,4 Prozent befürworten sie. 65,4 Prozent der Teilnehmer erwarten von den Gipfeltreffen in Aqaba und Sharm el-Sheik keine Verbesserung ihrer Situation, nur 20,3 Prozent sind hier optimistisch.

Yasser Arafat ist weiterhin beliebt bei den Palästinensern. 64,4 Prozent der Befragten sprachen sich für den PLO-Chef aus, 30 Prozent sind gegen ihn. 53,5 Prozent vertreten die Ansicht, daß ausschließlich Arafat ein Friedensabkommen mit Israel unterzeichnen kann. Lediglich 19,7 Prozent meinen, daß auch ein anderer Führer diese Aufgabe übernehmen kann.

Wenn demnächst Kommunalwahlen in den Autonomiegebieten wären, würde Arafats Fatah-Bewegung 30 Prozent der Stimmen erhalten. Die radikal-islamische Hamas käme auf 20 Prozent, der Jihad al-Islami auf 7,6 Prozent. Für die linken Gruppierungen würden insgesamt etwa zehn Prozent der Wähler stimmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen