Großmufti ruft Palästinenser in die Al-Aqsa-Moschee

Der Großmufti von Jerusalem, Scheich Mohammed Hussein, hat Palästinenser am Mittwoch dazu aufgerufen, am 20. November in Massen zur Al-Aqsa-Moschee zu kommen. Anlass ist der Geburtstag des islamischen Propheten Mohammed. Der Mufti betonte, die Anwesenheit von Muslimen in der Moschee sei wichtig „angesichts der Drohungen der (israelischen) Besatzungsbehörden“. Er bezog sich laut der palästinensischen Nachrichtenagentur WAFA auf die steigende Zahl der Besuche von Juden auf dem Tempelberg.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen