Grossman wird für Lebenswerk geehrt

JERUSALEM (inn) - Die israelische Organisation der Komponisten, Autoren und Publizisten (ACUM) will den Autor David Grossman für sein Lebenswerk auszeichnen. Das gab die Künstler-Vereinigung am Dienstag bekannt.

“In seinen 30 Arbeitsjahren hat David Grossman eine intime literarische Stimme entwickelt, die tapfer und einfühlsam ist”, ließ die Literatur-Jury verlautbaren, die aus den Autoren Hana Goldberg, Omri Herzog und Dorit Rabinjan besteht. “Es ist eine israelische Stimme, die universell ist.” Von Grossman sind in Deutschland unter anderem die Werke “Der geteilte Israeli”, “Löwenhonig. Der Mythos von Samson” und das mehrfach ausgezeichnete Jugendbuch “Wohin du mich führst” erschienen.

In der Sparte Musik sollen der Popmusiker Kobi Oschrat und die Komponisten Amos Etinger und Jinam Leef mit einem Preis ausgezeichnet werden, berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”. Die Jury für Musik lobte Oschrat für seine 40-jährige Tätigkeit als Komponist, in der er bekannte Musik für Film, Theater und Werbung gemacht hat.

Jeder Preis ist mit rund 6.000 Euro dotiert. Zum ersten Mal will der Vorstand von ACUM zwei Preise für besondere Leistungen verleihen. Zum einen geht eine Auszeichnung an Jossi Alfi, der das Geschichtenerzähler-Festival in Israel leitet, und ein weiterer Preis an Mosche Rosenblum für seine chassidische Musik.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen