Grenzübergänge geöffnet

GAZA (inn) – Israel hat am Mittwoch den Grenzübergang zwischen Israel, dem Gazastreifen und Ägypten geöffnet. Bereits am Dienstag gelangten 131 Lastwagen über den im Norden gelegenen Karni-Übergang von Israel in den Gazastreifen.

In den vergangenen Monaten waren die Grenzpunkte meist geschlossen, weil die israelischen Sicherheitskräfte mit palästinensischen Terroranschlägen rechneten. Dadurch sind im Gazastreifen die Lebensmittel knapp geworden. Auf Drängen der USA öffnete Israel am Montag den Karni-Übergang, der jedoch kurz darauf aus Sicherheitsgründen wieder versperrt wurde. Am Dienstag wurde er erneut für den Verkehr in den Gazastreifen freigegeben. Exporte sind hingegen nicht möglich, berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

Nun ist auch der Übergang Kerem Schalom im Süden offen. Die Ägypter wollen 7.000 Tonnen Lebensmittel in den Gazastreifen bringen lassen – vor allem Weizen, Reis und Zucker. Das teilte der Vorsitzende der palästinensischen Grenzbehörde, Salim Abu Safiah, mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen