Suche
Close this search box.

Grenzpolizisten töten Palästinenser

JERUSALEM (inn) – Israelische Grenzpolizisten haben am Sonntag in Jerusalem einen Palästinenser erschossen. Er hatte die Flucht ergriffen, als er aufgefordert wurde, sofort anzuhalten.

Wie die Tageszeitung „Ha´aretz“ berichtet, entdeckten die Polizisten in Westjerusalem ein palästinensisches Fahrzeug, in dem sich neben dem Fahrer 17 weitere Palästinenser befanden. Die Sicherheitskräfte gingen davon aus, dass sich die Insassen illegal in Israel aufhielten. Als sie das Auto zum Anhalten aufforderten, fuhr der Fahrer weiter.

Nach einer kurzen Verfolgungsjagd hielt der Palästinenser plötzlich an, stieg aus und rannte los. Die Polizisten gaben Schüsse in die Luft ab. Als er weiterlief, schossen die Sicherheitskräfte auf den Mann. Er wurde tödlich getroffen und starb nach wenigen Minuten. Der Palästinenser stammte aus Jatta in Judäa.

Die 17 Mitfahrer wollten in Hebron nach Arbeit suchen.

Die Polizei hat eine Untersuchung des Vorfalls eingeleitet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen