Grenzpolizist erliegt Verletzungen

Der israelische Grenzpolizist Barel Schmuli ist am Montag an Verletzungen gestorben, die er vor mehr als einer Woche bei den Aufmärschen am Gazastreifen erlitten hatte. Ein Palästinenser hatte aus nächster Nähe einen Schuss auf ihn abgegeben. Ärzte des Soroka-Krankenhaus in Be’er Scheva führten in den Tagen darauf mehrere Operationen an dem 21-Jährigen durch, doch die Verletzungen erwiesen sich als zu schwer. Premierminister Naftali Bennett sagte, Schmuli sei bei der Verteidigung der Sicherheit Israels gefallen. Er ergänzte, für die Familie gebe es keine Worte, die trösten könnten.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen