Google kauft israelische Such-Software

NEW SOUTH WALES (inn) – Der Suchmaschinen-Gigant “Google” hat die Software eines israelischen Studenten aufgekauft. An der Erfindung ihres Studenten Ori Alon seien bereits die Firmen Yahoo und Microsoft interessiert gewesen, teilte die Universität New South Wales in Australien mit.

Derzeit schreibt Alon an der australischen Universität seine Doktorarbeit im Fach Informatik. Der von ihm programmierte Such-Algorithmus ist sehr gut in der Lage, nur Texte als Suchergebnis herauszugeben, die für die Suchanfrage relevant sind.

Er bewertet die Texte zudem nach der Qualität der Quelle und listet sie dementsprechend untereinander auf. Ori Alon nannte seine Suchmaschine in Anlehnung an seinen eigenen Namen “Orion”.

Orion bietet außerdem eine Liste mit Themen an, die in direktem Zusammenhang mit der Suche stehen. “Wenn man zum Beispiel nach dem Unabhängigkeitskrieg sucht, bekommt man eine Liste von verwandten Wörtern, wie zum Beispiel ‘Etzel’, ‘Palmach’, ‘Ben-Gurion'”, erklärt Alon. Bislang arbeitet die Software jedoch nur mit englischsprachigen Texten.

Laut Alon hat seine Universität bereits vor einem halben Jahr ein Patent auf seine Erfindung angemeldet. Google bestätigte nun laut einem Bericht der Tageszeitung “Ha´aretz”: “Ori Alon arbeitet bei Google in Mountain View, Kalifornien.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen