Golan: Jugendlicher durch Blindgänger getötet

KIRIJAT SCHMONAH (inn) – Ein 19-jähriger Israeli ist am Freitagmorgen bei der Explosion eines Blindgängers ums Leben gekommen. Offenbar hatte er die fehlgegangene Granate vom Boden aufgehoben – der Vorfall ereignete sich auf einem Übungsfeld der israelischen Armee auf den Golan-Höhen.

Wie die Tageszeitung “Jediot Aharonot” meldet, war der Israeli mit drei weiteren Jugendlichen auf einer Wanderung. Durch die Explosion wurde zudem ein Mitglied der Gruppe mittelschwer verwundet.

Der Übungsplatz war nach Polizeiangaben durch Warnschilder gekennzeichnet. Er befindet sich beim Moschav Jehonathan, nordöstlich des Sees Genezareth. Den betroffenen Jugendlichen sei die Gegend gut bekannt, hieß es.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen