Gilad und Dahlan: Erleichterungen für Palästinenser

HERZLIYA (inn) – Der israelische General Amos Gilad und der palästinensische Beauftragte für Sicherheitsfragen, Mohammed Dahlan, haben sich in der Nacht zum Freitag in Herliya nördlich von Tel Aviv getroffen. Dahlan sprach anschließend von einem “bedeutenden Fortschritt”.

Wie die Tageszeitung “Yediot Ahronot” berichtet, einigten sich beide Seiten auf eine Reihe von Erleichterungen für die palästinensische Bevölkerung. Zudem wurde über einen Rückzug der israelischen Armee aus dem Gazastreifen und aus Bethlehem gesprochen. Nach Dahlans Ansicht könnten die Palästinenser noch an diesem Wochenende die Kontrolle über diese Gebiete übernehmen. Genaueres soll bei einem weiteren Treffen zwischen Gilad und Dahlan besprochen werden.

An den Gesprächen im Haus des amerikanischen Botschafters in Israel, Daniel Kurtzer, nahm auch der Sonderbeauftragte der USA, John Wolf, teil.

Palästinensischen Angaben zufolge gibt es auch Fortschritte in den Beziehungen zwischen der Autonomiebehörde und den militanten Organisationen. Israelische Beobachter rechnen damit, daß die Terrorgruppen eine zeitweilige Feuerpause (“Hudna”) verkünden werden, wenn die Sicherheitsberaterin von US-Präsident George W. Bush, Condoleezza Rice, zu Gesprächen ins Land kommt. Sie soll am Samstagabend in Israel eintreffen und zunächst mit Vertretern der palästinensischen Führung sprechen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen