Ghana entschuldigt sich für “Fahnen-Schwenk”

ACCRA (inn) – Der ghanaische Fußball-Verband hat sich am Montag offiziell für das Verhalten seines Nationalspielers John Pantsil entschuldigt. Dieser hatte nach dem Sieg Ghanas über Tschechien eine Israel-Flagge vor den Zuschauern geschwenkt.

“Diese Handlung geschah aus einer Naivität heraus. Wir entschuldigen uns für jeden, der durch die Aktion verletzt wurde. So etwas wird nie wieder vorkommen”, erklärte Randy Abbey, Sprecher des ghanaischen Fußball-Verbandes. “Ihm war nicht bewusst, was für Folgen das alles nach sich ziehen würde”, so Abbey weiter. Pantsil sei ein “äußerst beliebter Spieler in Israel, der sich für seine Fans bedanken wollte, die extra zur Weltmeisterschaft nach Deutschland gereist waren, um ihn zu sehen”.

“Wir sind nicht hier wegen der Politik. Wir unterstützen weder Israel, noch arabische Nationen. Es war unglücklich, dass der Spieler die politische Situation ignorierte”, so Abbey laut der Tageszeitung “Ha’aretz”. “Er hat sich bei uns entschuldigt. Die Angelegenheit sollte hier beendet sein.”

Der Fahnen-Schwenk, der in Israel auf positive Reaktionen getroffen war, löste wütende Reaktionen in der arabischen Presse aus. So bezeichneten ihn einige ägyptische Zeitungen als “Mossad-Agenten”. Andere stellten sich die Frage, “was sich der ’Israghani’ (Mischung aus Israeli und Ghanaer) dabei nur denkt”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen