Netzwerk von Schulen für Soziale Arbeit gegen Israel-Boykott

Der „Internationale Verband der Schulen für Soziale Arbeit“ (International Association of Schools of Social Work) hat Bestrebungen zum Israel-Boykott abgelehnt. Mitglieder des Verbandes hatten die Unterstützung der BDS-Bewegung gegen Israel gefordert. In einer Mitteilung der Vorsitzenden Annamaria Campanini vom Montag heißt es, die Organisation wolle in Solidarität mit den Menschen sowohl in „Palästina“ als auch in Israel mithilfe von Sozialarbeit zum Frieden beitragen. Um sich für Menschenrechte einzusetzen, wolle der Verband Kollegen auf beiden Seiten involvieren und nicht einseitig handeln.

Von: mad