Die Sarkophage wurden bereits vor ein paar Jahren entdeckt

Die Sarkophage wurden bereits vor ein paar Jahren entdeckt

Antike Sarkophage in Tierpark gefunden

Bei Bauarbeiten an einem medizinischen Zentrum für Wildtiere tauchen antike Steinsärge auf. Ihre Verzierung lässt Rückschlüsse auf die Bestatteten zu. Sie gibt aber auch Rätsel auf.

RAMAT GAN (inn) – Bauarbeiten an einem neuen medizinischen Zentrum für Wildtiere im Zoopark „Ramat Gan Safari“ bei Tel Aviv haben zwei Sarkophage aus Stein zutage gefördert. Die Israelische Altertumsbehörde schätzt die antiken Särge auf ein Alter von 1.800 Jahren.

Safaripark-Mitarbeiter berichteten, dass die Sarkophage bereits vor einigen Jahren im Bereich des Parkplatzes entdeckt wurden. Sie gerieten jedoch in Vergessenheit und Pflanzen überwucherten sie. Die Beamten der Altertumsbehörde Alon Klein und Usi Rothstein erklärten, die Ornamente auf den Särgen deuteten darauf hin, dass sie für Menschen mit hohem sozialem Status gemeißelt wurden. Ihre identische Dekoration bedeute möglicherweise, dass sie für ein Ehepaar bestimmt waren.

Verzierung nicht fertiggestellt

Die Sarkophage sind mit symbolischen Scheiben verziert, welche die Seelen auf der Reise in das Jenseits schützen sollten. Außerdem zeigen sie Blumengirladen, die laut der Altertumsbehörde sowohl für die römische als auch die hellenische Zeit typisch waren. Dazwischen befinden sich ovale unbearbeitete Stellen, die aus einem unbekannten Grund freigelassen wurden. Normalerweise seien dort Traubenmotive zu erwarten.

Die ursprüngliche Herkunft der Sarkophage sei unbekannt. Vermutlich seien sie in der Nähe des Safariparks in der Region Messubim begraben worden – dem Ort des antiken Bnei Brak der römischen Zeit. Sie wurden aus heimischem Stein hergestellt, der vermutlich aus Judäa oder Samaria stamme. Am Dienstag wurden die Fundstücke in die Sammlung für nationales Kulturerbe überführt.

Von: tk