Israelis züchten erstmals künstliches Fleisch im Weltraum

Zum ersten Mal ist es Wissenschaftlern gelungen, Fleisch in einem Weltraum-Labor zu züchten. Das teilte das israelische Start-up Aleph Farms am Montag mit. Damit will es beweisen, dass „künstliches Fleisch zu jeder Zeit, überall und unter allen erdenklichen Bedingungen hergestellt werden kann“, sagte Geschäftsführer Didier Toubia. Die Firma züchtet Rinderzellen in Muskelgewebe und produziert daraus mittels 3D-Drucker Steaks. Künstliches Fleisch sei klimafreundlich und vermeide tierisches Leid. Vor Marktstart muss es noch von Verbraucherschutzbehörden geprüft werden.

Von: tk