Israeli gewinnt internationalen Physik-Wettbewerb

WARSCHAU (inn) – Der Israeli Juval Katzenelson hat den ersten Preis bei dem internationalen Physik-Wettbewerb „First Step to Nobel Prize“ („Erster Schritt zum Nobelpreis“) beim Institut für Physik in Warschau gewonnen.

Der Student Katzenelson aus Kiryat Gat hat ein Jahr lang am Jugend-Physik-Zentrum der Ben Gurion-Universität im Negev geforscht. Er habe die Jury mit seiner Arbeit unter dem Titel „Kinetic energy of inert gas in a regenerative system of activated carbon“ überzeugt, heißt es in einer Mitteilung der Israelischen Botschaft in Berlin unter Berufung auf die Tageseitung „Ha‘aretz“.

Die israelische Delegation schnitt insgesamt gut ab: Neun weitere israelische Studenten belegten außerdem den zweiten, einer den dritten und ein weiterer den vierten Platz. Die Israelis traten gegen Konkurrenten aus über 80 Ländern an.

Der Leiter des Jugend-Physik-Zentrums an der Ben Gurion-Universität, Victor Malamud, zeigte sich erfreut: „In diesem Jahr liegen wir vor Ländern wie den Vereinigten Staaten, Singapur und dem Iran ... Das ist eine fantastische Leistung.“

Von: dn

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungs- bedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus