Antisemitismus-Skandal bei Sieg gegen Maccabi Haifa

Am Rande des Fußball-Europapokal-Spiels von Union Berlin gegen Maccabi Haifa am Donnerstagabend soll es zu antisemitischen Parolen von Berliner Fans gekommen sein. Das berichtet das Junge Forum der Deutsch-israelischen Gesellschaft Berlin-Potsdam. Demnach wurden die Fans des israelischen Meisters als „Scheiß Juden“ beschimpft und mit Bier beworfen. Der Versuch, eine Israelflagge zu verbrennen, scheiterte. Union nannte den Vorfall „beschämend und nicht tolerierbar". Es war das erste Pflichtspiel einer israelischen Mannschaft im Berliner Olympiastadion, das während des Nationalsozialismus errichtet wurde.

Von: mas