Radsportler Bartali erhält posthum israelische Staatsbürgerschaft

Israel hat der italienischen Radsport-Legende Gino Bartali posthum die Ehrenbürgerwürde verliehen. Bei der Zeremonie in der Jerusalemer Holocaustgedenkstätte Yad Vashem nahm am Mittwoch Enkelin Gioia Bartali die Urkunde entgegen. Der zweifache „Tour de France“-Gewinner hatte während des Zweiten Weltkrieges auf seinen Trainingsfahrten Dokumente transportiert, die für falsche Papiere dienten und etwa 800 Juden das Leben retteten. Dafür wurde der Katholik 2013 als „Gerechter unter den Völkern“ geehrt. Am Freitag beginnt in Jerusalem der „Giro d’Italia“. Es ist das erste Mal, dass das renommierte Radrennen außerhalb Europas startet.

Von: eh