Die Briefmarke ist dem Gedenken der Scho'ah-Opfer gewidmet

Die Briefmarke ist dem Gedenken der Scho'ah-Opfer gewidmet

Britische Post würdigt Opfer des Holocaust

Zum Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges ehrt die Post im Vereinigten Königreich heldenhafte Soldaten und Helferinnen. Doch ein Briefmarkenmotiv nimmt direkten Bezug auf die Judenvernichtung.

LONDON (inn) – Die britische Post widmet eine Briefmarkenserie dem Ende des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren. Da sind etwa heimkehrende Soldaten oder feiernde Krankenschwestern zu sehen. Aber auch die Juden, die im Holocaust ermordet wurden, werden gewürdigt.

Vier Briefmarken befassen sich mit Gedenkstätten. Dazu heißt es auf der Webseite der Post: „Eine Kollektion von Gedenkmarken, die sich auf Denkmäler konzentriert, die Soldaten und Frauen würdigen, die ihre Leben im Dienst für das Land gaben, ebenso wie Opfer des Holocaust.“

Und so ist auf einem der Postwertzeichen die Halle der Namen in der Jerusalemer Gedenkstätte Yad Vashem abgebildet. Dazu merkt die britische Post auf Twitter an: „Das Denkmal ‚Halle der Namen‘ erinnert an jede einzelne jüdische Person, die im Holocaust umkam. Die zentrale Kuppel zeigt 600 Fotografien und Fragmente von Zeugnissen.“

Von: eh