Doron Schneider besucht unter anderem Ilham, eine schwarze Beduinin, die sich selbständig gemacht hat. Die schwarzen Beduinen gelten selbst innerhalb der Minderheit der Beduinen als Minderheit.

Doron Schneider besucht unter anderem Ilham, eine schwarze Beduinin, die sich selbständig gemacht hat. Die schwarzen Beduinen gelten selbst innerhalb der Minderheit der Beduinen als Minderheit.

„Ein Tag mit Beduinen“

Israelnetz war zusammen mit dem Publizisten Doron Schneider in Israel unterwegs, um spannende Persönlichkeiten für die Sendung „Israelnetz TV - die Doku“ zu treffen. In der nächsten Folge geht es um beduinische Frauen.

WETZLAR (inn) – Eine weitere Folge der Sendung „Israelnetz TV – die Doku“ ist am Mittwochabend auf Bibel TV zu sehen. Zusammen mit Moderator Doron Schneider besucht Israelnetz beduinische Frauen im Süden Israels.

Viele Beduininnen sind Analphabeten und haben keinen Beruf erlernt. Doch die beduinische Gesellschaft befindet sich im Wandel. Immer mehr Frauen dürfen mit Erlaubnis ihrer Ehemänner oder Väter einer Arbeit außerhalb des Hauses nachgehen. Doron Schneider spricht mit beduinischen Frauen, die sich selbstständig gemacht haben. Und er besucht SodaStream, einen führenden Hersteller von Trinkwassersprudlern, der sich für Minderheiten wie Beduinen stark macht.

Die Sendung läuft am 13. November um 21:45 Uhr. Wiederholungen gibt es am 16. November, um 23:25 Uhr, sowie am 30. November, um 17 Uhr. Weitere Sendezeiten finden Sie im Programm von Bibel TV. Frühere Folgen sind auf unserer Homepage oder in der Mediathek von Bibel TV zu sehen.

Von: dn

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungs- bedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus