Mit Sonnenbrille: Eli Cohen (Sacha Baron Cohen) ist in der Miniserie „The Spy“ auf einem Markt in Damaskus unterwegs

Mit Sonnenbrille: Eli Cohen (Sacha Baron Cohen) ist in der Miniserie „The Spy“ auf einem Markt in Damaskus unterwegs

Serie über legendären Mossad-Agenten auf Netflix

Der israelische Topspion Eli Cohen lieferte wichtige Informationen aus Damaskus vor dem Sechs-Tage-Krieg. Die Netflix-Miniserie zu ihm hat jetzt ein Startdatum und erste Bilder.

LOS GATOS (inn) – Die Streaming-Plattform Netflix veröffentlicht die sechsteilige Miniserie über den israelischen Mossad-Agenten Eli Cohen am 6. September. Cohen war ein Topspion, der in den 1960er-Jahren bis in die Führungszirkel von Damaskus vordrang und wichtige Informationen lieferte, die vor allem im Sechs-Tage-Krieg 1967 relevant wurden. Netflix hat zu „The Spy“ (Der Agent), in der Schauspieler Sacha Baron Cohen den Spion darstellt, am Mittwoch erste Bilder veröffentlicht.

Geschrieben hat die Miniserie der Israeli Gideon Raff, der weltweit bekannt wurde als Autor der israelischen Serie „Hatufim – In der Hand des Feindes“. Raff arbeitet aktuell vermehrt mit Netflix zusammen. Dieses Jahr erschien auf der Streaming-Plattform bereits am 31. Juli „The Red Sea Diving Resort“ (Das Tauchhotel am Roten Meer). In dem Spielfilm geht es um die Evakuierung äthiopischer Juden durch den Mossad in den 1980er-Jahren.

Cohen half auch bei Nazijagd

Der Topspion Cohen, der auch dabei half, den Nazi Alois Brunner, einen der wichtigsten Mitarbeiter Adolf Eichmanns, aufzuspüren, wurde in Syrien enttarnt, angeklagt und am 18. Mai 1965 zum Tode verurteilt und gehängt. Vier Jahre hatte er unter dem Namen Kamel Amin Thaabet Informationen für den Mossad gesammelt. Bis heute hat Syrien Cohens Überreste nicht an Israel ausgeliefert.

Cohen sollte ursprünglich gar keine Informationen sammeln, sondern als Schläfer fungieren, um Israel vor einem Überraschungsangriff Syriens zu warnen. Er identifizierte sich aber so stark mit seiner Tarnbiografie, dass er mit einer Funkanlage in seiner Wohnung begann, tagtäglich Nachrichten an seine Führungsoffiziere weiterzugeben.

Der britische Schauspieler Sacha Baron Cohen, der den israelischen Agenten in der Netflix-Produktion spielt, wurde bekannt als anarchischer Komiker, der mit seinen Figuren Ali G., Borat oder Brüno den Menschen in Sketchen und Filmen wahre Momente abverlangte, die eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren. Zur Besetzung von „The Spy“ zählen auch diverse israelische Schauspieler wie Hadar Ratzon Rotem („Hatufim“, „Homeland“), Yael Eitan („Hatufim“) oder Uri Gavriel („Ein Tag wie kein anderer“).

Von: mm

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungs- bedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Israelnetz Newsletter

Lesen Sie die Nachrichten werktäglich auf Ihrem Bildschirm.