Durch die neue Sendung führt der israelische Publizist Doron Schneider

Durch die neue Sendung führt der israelische Publizist Doron Schneider

Neue Sendereihe auf Bibel TV

In einer neuen Sendereihe stellt Israelnetz spannende Persönlichkeiten und besondere Orte in Israel vor. Ab Juni sind die Dokumentationen auf Bibel TV zu sehen.

WETZLAR (inn) – Israelnetz startet im Juni mit einer neuen Sendung auf Bibel TV. In der Sendereihe „Ein Tag mit Doron Schneider“ präsentiert Israelnetz interessante Menschen aus dem modernen Israel. Unternehmer, Künstler, Sportler und andere spannende Persönlichkeiten stellen ihre Arbeit und ihr Land vor.

Der Publizist und Vortragsreisende Doron Schneider wird jeweils einen Tag mit diesen Vertretern des modernen Israel unterwegs sein. Er lässt sich ihre Lebensgeschichten erzählen und besondere Orte zeigen. Gemeinsam mit Israelnetz begleitet er unter anderem einen Plantagenbesitzer, der am tiefsten Punkt der Erde besonders süße Datteln anbaut. Oder er verbringt einen Tag mit Visionären, die unter besonderen Herausforderungen und trotz schwieriger Bedingungen ihre Träume in Israel verwirklicht haben. Dabei werden in der etwa 25-minütigen Dokumentation immer auch biblische Hintergründe verdeutlicht.

Die erste Sendung „Ein Tag am Toten Meer – Israelnetz TV – Die Doku“ läuft am Samstag, 8. Juni, 18:30 Uhr. Wiederholungen sind zu sehen am 14. Juni um 23 Uhr, am 19. Juni um 23:30 Uhr sowie am 30. Juni um 16:30 Uhr. Die zweite Sendung, „Ein Tag mit Visionären“, läuft am 7. Juli, 16:30 Uhr. Weitere Informationen dazu finden Sie im Programm von Bibel TV.

Für die Sendung „Ein Tag mit Visionärin“ besucht Doron Schneider unter anderen die Winzerin Vered Sa’adon im Weingut Tura

Für die Sendung „Ein Tag mit Visionärin“ besucht Doron Schneider unter anderen die Winzerin Vered Sa’adon im Weingut Tura

Auf Bibel TV informiert Israelnetz bereits wöchentlich mit der Sendung „Israelnetz TV – Die Nachrichten“. Derzeit läuft sie freitags 16:55 Uhr.

Über den Moderator

Doron Schneider, Jahrgang 1966, geboren in Düsseldorf. Heute lebt der Publizist und Unternehmer mit seiner Familie in der Nähe von Jerusalem. Mit Vorträgen zum Thema Israel und dem Nahen Osten ist Doron Schneider regelmäßig in Deutschland, der Schweiz und Österreich unterwegs. Der Israeli versteht sich als Dolmetscher zwischen den Kulturen und möchte ein neues und frisches Bild von Israel zu zeigen.

Von: dn

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungs- bedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Israelnetz Newsletter

Lesen Sie die Nachrichten werktäglich auf Ihrem Bildschirm.