Israeli bei Unfall in der Ukraine getötet

Ein Israeli ist bei einem Busunfall in der Ukraine am frühen Donnerstagmorgen ums Leben gekommen. Der Vater von zehn Kindern war zu Rosch HaSchanah zusammen mit 30.000 weiteren chassidischen Juden in die Stadt Uman gepilgert; dort befindet sich das Grab des Rabbi Nachman (1772–1810). Auf dem Rückweg zum Kiewer Flughafen verlor der Fahrer eines Minibusses die Kontrolle. Das Fahrzeug stieß mit einem anderen Bus zusammen. Ersthelfer des israelischen Rettungsdienstes United Hatzala, die wegen des Pilgerfestes im Land waren, konnten ihm nicht mehr helfen.

Von: df