IsraAid hilft Flutopfern in Deutschland

Die israelische Hilfsorganisation IsraAid leistet mit mehreren Mitarbeitern in den deutschen Katastrophengebieten praktische Hilfe. Zu dem Team gehören auch 23 Helfer aus Israel. Die Organisation kündigte an, in den nächsten sechs Monaten vor Ort zu bleiben, um die Flutopfer psychologisch zu betreuen. IsraAid wurde 2001 gegründet, um in Krisen- und Katastrophenfällen die Koordination unter Hilfsorganisationen zu verbessern. Die Mitarbeiter führen dabei selbst Aufgaben der Krisennothilfe aus. Der deutsche Zweig wurde 2016 infolge der Flüchtlingskrise gegründet.

Von: hcb