Indische Virusvariante in Israel aufgetaucht

In Israel haben Behörden die indische Coronavirus-Mutation B.1.617 nachgewiesen. Das Gesundheitsministerium gab am Mittwoch an, dass insgesamt 40 Fälle bekannt sind. Drei Menschen hätten sich in Israel infiziert. Die anderen Fälle sind Rückkehrer aus dem Ausland. Zur Wirksamkeit des Biontech-Impftstoffes gegen diese neue Virusvariante konnte das Ministerium keine Angaben machen. In Israel haben bereits 5,4 Millionen Menschen die Erstimpfung erhalten. Insgesamt sind 1.570 aktive Corona-Fälle bekannt, davon gelten 118 als ernst.

Von: mas