Jüdischer Witwer von Terror-Opfer glaubt an friedliches Zusammenleben

Benjamin Horgen, der Witwer von Esther, die im Dezember bei einem Terroranschlag ums Leben kam, hat am Dienstagabend an einem Iftar-Fastenbrechen im südlichen Teil des Westjordanlands teilgenommen. Den muslimischen Gastgebern sagte er: „Zusammen mit meinen Kindern werde ich Esthers Weg weitergehen. Sie hat das Leben geliebt und unser Land. Wir leben in Samaria und glauben, dass das Land unser ist und allen Platz bietet, die in Frieden miteinander leben wollen. Wir müssen nicht immer einer Meinung sein, aber wir müssen miteinander reden, um einander kennenzulernen."

Von: mh