Proteste gegen Straffreiheit für Judenmörder

In Paris haben am Sonntag 25.000 Menschen gegen die Entscheidung des höchsten französischen Gerichtes im Fall der ermordeten Jüdin Sarah Halimi protestiert. In Tel Aviv demonstrierten Hunderte vor der französischen Botschaft. Das Kassationsgericht hatte entschieden, dass es keinen Prozess geben werde, weil der Täter vor dem Mord Cannabis geraucht hatte. Der 27-jährige Kobili Traoré schlug seine 65-jährige Nachbarin Halimi im Jahr 2017 unter „Allahu-Akbar“-Rufen und stürzte sie vom Balkon. Justizminister Éric Dupont-Moretti kündigte einen Entwurf an, um die Gesetzeslücke zu schließen.

Von: tk