Lockerung für Einreise von Ausländern mit Verwandten in Israel

Ausländer dürfen ab sofort Verwandte ersten Grades in Israel besuchen, wenn sie gegen das Coronavirus geimpft oder von einer Infektion genesen sind. Dies gab die Einwanderungsbehörde am Dienstag bekannt. Nötig ist ein offizieller Antrag, in dem die Besucher ihre Impfung oder Genesung und den Verwandtschaftsgrad der Gastgeber bescheinigen. Indes haben die Behörden von Dienstag auf Mittwoch 303 neue Fälle registriert; 0,5 Prozent der Tests waren positiv. Derzeit sind 4.888 aktive Fälle bekannt, 303 gelten als schwer. Im Zusammenhang mit dem Virus gestorben sind 6.261 Menschen.

Von: eh