Analysen des Zentralbüros für Statistik zeigen die verheerenden Folgen des Holocaust

Analysen des Zentralbüros für Statistik zeigen die verheerenden Folgen des Holocaust

Holocaust-Gedenken: So viele Juden auf der Welt wie einst 1925

Das Zentralbüro für Statistik bringt anlässlich des Holocaust-Gedenktages neue Zahlen heraus. Sie zeigen: Bis heute sind die Folgen der Scho'ah darin erkennbar.

JERUSALEM (inn) – Ende 2019 lebten etwa 14,8 Millionen Juden auf der Welt. Genauso viele Juden gab es 1925 weltweit. Dies geht aus einer Datenanalyse des Zentralbüros für Statistik hervor. Das Hauptaugenmerk liegt in der Betrachtung jüdischen Lebens in Israel und auf der gesamten Welt.

Die verheerende Wirkung des Holocausts zeigt sich in den Zahlen: Zu Beginn des Zweiten Weltkrieges 1939 lebten weltweit 16,6 Millionen Juden. Drei Jahre nach Kriegsende, 1948, waren es mit etwa 11,5 Millionen 5 Millionen weniger.

Die meisten Juden leben in Israel

Zu Zeiten der Staatsgründung Israels 1948 lebten in der Gegend etwa 650.000 Juden. Das waren 3 Prozent mehr als noch 1939: Damals gab es etwa 449.000 Juden auf dem jetzigen Staatsgebiet Israels. Mit 6,8 Millionen Juden in Israel lag der Anteil 2019 mit fast 50 Prozent des Gesamtanteils von Juden weltweit wesentlich höher. In den USA besteht mit 5,7 Millionen Juden die zweitgrößte jüdische Gemeinschaft. Zu geringeren Teilen leben Juden vor allem in Europa, Kanada und Australien.

Von den 6,8 Millionen Juden in Israel sind 5,3 Millionen dort geboren. 1,5 Millionen stammen ursprünglich aus dem Ausland. Etwa 1 Million Juden kamen von Europa und Amerika nach Israel.

Ende 2020 gab es in Israel etwa 180.000 Holocaust-Überlebende. Im vergangenen Jahr starben dort etwa 14.000 Überlebende der nationalsozialistischen Judenvernichtung, 2019 waren es 14.800. Der nicht nur für die Betroffenen bedeutende Jom HaScho’ah beginnt am heutigen Mittwochabend. Neben dem alljährlichen Erinnern steht die Mahnung des „Nie wieder“ im Zentrum des Gedenkens.

Die Eröffnungszeremonie des Gedenktages für Märtyrer und Helden des Holocaust wird von der Erinnerungsstätte Yad Vashem übertragen. Beginn ist um 19 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit, die Veranstaltung wird simultan ins Deutsche übersetzt.

Von: joh