Palmsonntag wieder mit Prozession in Jerusalem

Zahlreiche Katholiken haben in der Jerusalemer Grabeskirche an einem Palmsonntagsgottesdienst teilgenommen. Dabei galten Abstands- und Mundschutzregeln. Anschließend gab es eine Prozession über den Ölberg, die allerdings bereits an der Altstadt endete. Zum Abschluss der Zeremonien rief Patriarch Pierbattista Pizzaballa zum Gebet für Jerusalem auf. Vor einem Jahr konnten die Katholiken Gottesdienst und Prozession wegen der Corona-Pandemie nicht begehen. Orthodoxe Christen feiern Palmsonntag in diesem Jahr am 25. April.

Von: eh