Impfung palästinensischer Arbeiter ab Sonntag

Israel wird am Sonntag mit der Impfung palästinensischer Arbeiter, die legal in Israel arbeiten, beginnen. Die Impfkampagne soll an Kontrollpunkten und in Industriegebieten durchgeführt werden. Die Behörden rechnen mit 120.000 zu impfenden Palästinensern. In Israel indes ist die Zahl der schwer erkrankten Patienten weiter gesunken. Von den 42.276 bekannten aktiven Fällen handelt es sich bei 699 um schwere Erkrankungen. Die Zahl der Toten erhöhte sich binnen 24 Stunden um 18 auf 5.815 Menschen.

Von: mas