Zahlreiche Verstöße gegen Corona-Auflagen

Die israelische Polizei hat in der Nacht zum Freitag 1.300 Bußgeldbescheide wegen Verstößen gegen die Auflagen zum Purimfest erteilt. Diese richten sich gegen Organisatoren oder Teilnehmer von großen Parties. Indes starben ein 26-Jähriger aus Jerusalem und ein 23-Jähriger aus Nazareth, die mit dem Coronavirus infiziert waren. Beide hatten keine Vorerkrankungen. Derzeit werden 40 Kinder wegen COVID-19 in israelischen Krankenhäusern behandelt. Den Behörden waren am Freitagmorgen 40.445 aktive Fälle bekannt. Bislang sind 5.694 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus gestorben.

Von: eh