Toter Baby-Wal an Strand bei Aschkelon entdeckt

Ein toter Finnwal und kleinere, mit Teer bedeckte Tiere sind am Donnerstag an die israelische Küste zwischen Aschdod und Aschkelon gespült worden. Mit einer Länge von 10 Metern war der Wal noch nicht ausgewachsen. Die Todesursache will die Natur- und Parkbehörde noch ermitteln. Deren Leiter Schaul Goldstein vermutet jedoch, dass ausgelaufenes Schiffsöl dafür verantwortlich ist. Er forderte das Umweltministerium auf, der Sache nachzugehen. Umweltschutzministerin Gila Gamliel (Likud) beschrieb den Fund als „herzzerreißend“ und teilte mit, sie wolle die Verursacher ausfindig machen.

Von: df