Israel liefert Ex-Schulleiterin nach Australien aus

Israel hat die ehemalige ultra-orthodoxe Schulleiterin Malka Leifer nach Australien ausgeliefert. Ihr wird in 74 Fällen sexueller Missbrauch von Mädchen vorgeworfen. Leifer war 2000 bis 2008 Leiterin einer streng-religiösen Mädchenschule in Melbourne. Nach Bekanntwerden der Vorwürfe floh sie nach Israel. Seit 2012 fordert Australien die Auslieferung. Erst im vergangenen Dezember gab Israel dem Gesuch nach. Widersprüchliche Gutachten über den Gesundheitszustand Leifers hatten zu der Verzögerung geführt. Ermittler deckten schließlich auf, dass die Frau eine psychische Erkrankung nur vorspielt.

Von: dn