Stellvertretender Gesundheitsminister warnt vor drittem Lockdown

Israel könnte bald erneut vor einem Lockdown stehen. Das sagte der stellvertretende Gesundheitsminister Joav Kisch (Likud) am Donnerstag. Ihm bereiten die Lockerungen, trotz der steigenden Morbidität, Sorgen. Der Generaldirektor des Gesundheitsministeriums Chesy Levy rechnet derweil mit einem möglichen Lockdown zu Chanukka. Das jüdische Lichterfest beginnt in diesem Jahr am 10. Dezember. Am Freitagmorgen waren den israelischen Behörden 8.427 aktive Fälle bekannt. Die Infektionen von 315 Betroffenen gelten als ernsthaft. Bislang sind 2.742 Menschen im Zusammenhang mit COVID-19 gestorben.

Von: mas