September bricht Rekorde

Das Thermometer erreichte am 4. September in Eilat 48,9 Grad. Laut israelischem Wetterdienst ist das ein Rekord: So heiß war es noch nie, zu keiner Jahreszeit, in der Stadt am Roten Meer. In Jerusalem kletterte die Temperatur am 3. September auf 41,2 Grad, es war damit der heißeste Septembertag seit 118 Jahren. Und in Kfar Blum in Obergaliläa reihten sich acht Tage mit je über 40 Grad aneinander, was seit Beginn der Wetteraufzeichnungen zum ersten Mal geschah. In den Bergen und im Landesinneren gab es den heißesten September, der je vom Wetterdienst gemessen wurde.

Von: imd