Israels Bevölkerung ist auf Wachstumskurs (Archivbild)

Israels Bevölkerung ist auf Wachstumskurs (Archivbild)

Wachsendes junges Israel

Im Vergleich zu anderen OECD-Staaten kann Israel ein vitales Bevölkerungswachstum vorweisen. Immigration und Geburten gleichen die Todeszahlen mehr als aus. Die 10-Millionen-Marke könnte bald in greifbare Nähe rücken.

JERUSALEM (inn) – Zum 72. Unabhängigkeitstag leben in Israel rund 9,19 Millionen Menschen. Das teilt das israelische Zentralbüro für Statistik mit. Seit dem vorigen Unabhängigkeitstag am 9. Mai 2019 ist die Bevölkerung um 1,9 Prozent gewachsen. Das heißt: Es sind 171.000 Einwohner dazugekommen. In dem Zeitraum wurden 180.000 Kinder geboren, 32.000 Menschen sind eingewandert und 44.000 Israelis sind gestorben. Von der Gesamtbevölkerung sind 6,8 Millionen Juden. Araber bilden 21 Prozent und 5 Prozent sonstige Minderheiten.

Das Statistikbüro nimmt an, dass die 11-Millionen-Marke bis zum Jahr 2030 geknackt wird. Bis zum 100. Jahrestag im Jahr 2048 könnten es 15,2 Millionen Bürger sein. Die israelische Bevölkerung ist im Vergleich zu den Bewohnern anderer Länder in der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) jung: 28 Prozent der Israelis sind unter 15 Jahre alt. Der OECD-Schnitt liegt bei 18 Prozent. Der Anteil der mindestens 65-Jährigen in Israel steht bei 12 Prozent. In den anderen OECD-Staaten sind es 17 Prozent.

Der diesjährige Unabhängigkeitstag (Jom HaAtzma'ut) hat am Dienstagabend begonnen. Er endet am heutigen Mittwochabend.

Von: tk

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen (einschließlich Leerzeichen) nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Israelnetz Newsletter

Lesen Sie die Nachrichten werktäglich auf Ihrem Bildschirm.