Leichte Verschlechterung, aber weiterhin vorne

Israel ist im Glücksranking vom 11. auf den 13. Platz gerutscht. Das besagt der neue Welt-Glücksreport 2019 des Netzwerks „Lösungen für eine nachhaltige Entwicklung” der Vereinten Nationen. Auf den ersten drei Rängen liegen Finnland, Dänemark und Norwegen. Deutschland belegt Platz 17, die USA Platz 19. Am unglücklichsten sind Afghanistan, die Zentralafrikanische Republik und der Südsudan. Insgesamt hat sich das Glücksniveau der Israelis im vergangenen Jahrzehnt nicht signifikant gewandelt. Besonders stark ist die Veränderung in Venezuela und Syrien: Sie weist deutlich abwärts.

Von: tk