Vier Fünftel der Israelis sehen die Demokratie in Gefahr

Vier Fünftel der Israelis sehen die Demokratie in Gefahr

Was den Israelis Sorge bereitet

Eine deutliche Mehrheit der Israelis vertraut dem Militär. Terroranschläge halten nur wenige Bürger für die schlimmste Bedrohung, wie eine Umfrage zeigt.

JERUSALEM (inn) – Fast zwei Drittel der Israelis rechnen in naher Zukunft nicht mit einem Friedensabkommen mit den Palästinensern. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Institutes für nationale Sicherheitsstudien (INSS) in Tel Aviv hervor – dem „Index der nationalen Sicherheit“. Demnach befürworten 58 Prozent der Befragten eine Zwei-Staaten-Lösung. Allerdings können sich 63 Prozent nicht vorstellen, dass es in naher Zukunft einen Friedensvertrag geben wird.

Ein weiteres Thema der Studie waren die Spannungen an der Grenze zum Gazastreifen und ein angemessener Umgang mit der Bedrohung durch die Hamas. 20 Prozent der Teilnehmer sprachen sich dafür aus, den militärischen Flügel der Terrorgruppe aufzulösen – auch um den Preis einer Besatzung des Gazastreifens. Hingegen bevorzugten 43 Prozent eine Abschreckung durch militärische Aktivitäten, etwa das Bombardieren von Angriffstunneln oder gezielte Tötungen von Terrorführern. 11 Prozent wiederum hielten Erleichterungen in der Blockade, eine Verbesserung der Lebensbedingungen für die Bevölkerung sowie eine Investition in Infrastruktur und Wirtschaft am sinnvollsten.

Bedrohungen: Lage im Norden vor iranischem Atomprogramm

Die Meinungsforscher fragten laut der Tageszeitung „Yediot Aharonot“ auch nach der bedeutsamsten äußeren Bedrohung für den Staat Israel. 29 Prozent der Teilnehmer nannten hier die Konflikte in den nördlichen Regionen des Landes, etwa mit der Hisbollah im Libanon. Für 21 Prozent ist die israelisch-palästinensische Bedrohung besonders beängstigend, während 20 Prozent besorgt sind wegen des iranischen Atomprogramms. Die Hamas nannten 14 Prozent, eine Isolation und Delegitimierung Israels 10 und Terroranschläge gegen Israelis 6 Prozent.

Indes genießt der Militärapparat in Israel das Vertrauen von 82 Prozent der Befragten. Der politischen Führung vertrauen nur 48 Prozent.

Die Teilnehmer sollten auch sagen, ob sie bestimmten Aussagen zustimmen. Den Satz „Die israelische Demokratie ist in Gefahr“ bejahten 40 Prozent. 47 Prozent haben den Eindruck: „Die ganze Welt ist gegen uns.“

In der jährlichen Umfrage zum nationalen Sicherheitsindex hatte das INSS 800 repräsentativ ausgewählte Bürger befragt. Die Interviews wurden auf persönlicher Ebene geführt.

Von: eh

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungs- bedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus