„Lasst uns in Frieden aufwachsen“

Mehr als 100 Schüler marschieren gemeinsam seit Sonntagvormittag von Sderot nach Jerusalem. Dieser 90 Kilometer lange Marsch soll in den nächsten fünf Tagen ihren Protest gegen die Sicherheitslage im Grenzgebiet zum Gazastreifen zum Ausdruck bringen. Die Teilnehmer wollen nach eigener Aussage mit der Protestaktion ein Bewusstsein schaffen, dass „alltägliches Leben im Grenzgebiet nichts mit normativen Lebensstandards zu tun hat“. Der von den Schülern initiierte Marsch soll aufzeigen, dass eine Veränderung dieser Situation möglich sei.

Von: mas