„Welches Land hat Tel Aviv als seine Hauptstadt?“, wollte der Quizmaster von seinen Kandidaten wissen

„Welches Land hat Tel Aviv als seine Hauptstadt?“, wollte der Quizmaster von seinen Kandidaten wissen

Frage nach Hauptstadt sorgt für Verwirrung in argentinischer Quizshow

Eine Quizshow in Argentinien wollte von ihren Kandidaten wissen, welches Land Tel Aviv als seine Hauptstadt hat. Die Frage sorgte für Verwirrung. Klar war lediglich: Der Iran ist es nicht.

BUENOS AIRES (inn) – „Welches Land hat Tel Aviv als seine Hauptstadt?“ Das wollte der Quizmaster der argentinischen Show „La Tribuna de Guido“ im Finale der Sendung von den Kandidaten wissen – und löste damit große Verwirrung aus.

Während die eine Kandidatin in Tel Aviv die Hauptstadt des Iran wähnte, antwortete ihr Gegenkandidat mit „Israel“. Wie die Nachrichtenagentur „Jewish Telegraphic Agency“ berichtet, schob der Kandidat jedoch schnell hinterher, dass das umstritten sei – „vor allem seit die USA Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt haben“.

Spielleiter Guido Kaczka, der das Problem sofort erkannte, wusste sich nicht anders zu helfen, als eine nicht geplante Werbepause einzulegen. Nach der Unterbrechung wurde das Finale mit einer anderen Frage notariell sicher fortgesetzt – und der männliche Kandidat konnte es für sich entscheiden. Ob Tel Aviv nun die Hauptstadt Israels ist oder nicht, konnte an dem Abend nicht abschließend geklärt werden.

Ob Tel Aviv die Hauptstadt Israels ist? Es ist kompliziert, sagt der Kandidat.

Ob Tel Aviv die Hauptstadt Israels ist? Es ist kompliziert, sagt der Kandidat.

Wäre „kein Land“ die richtige Antwort gewesen?

Die argentinisch-zionistische Organisation begrüßte die Entscheidung des Programmes, die Frage zu überspringen. Showmaster Kaczka, ein Jude, erklärte später in einer Stellungnahme, dass möglicherweise „kein Land“ die richtige Antwort auf die Frage gewesen wäre.

Es gilt seit jeher als einer der Hauptstreitpunkte im Nahost-Konflikt, welche Stadt die Hauptstadt Israels ist. Der jüdische Staat selbst führt Jerusalem als seine Hauptstadt. Hier sitzen der Staatspräsident, der Premierminister und das Parlament, die Knesset. Aber auch die Palästinenser beanspruchen Jerusalem als Hauptstadt für sich.

Die meisten Länder entsenden ihre Botschafter daher nach Tel Aviv. In vielen Atlanten ist die Metropole am Mittelmeer deshalb auch als Israels Hauptstadt gekennzeichnet. US-Präsident Donald Trump erklärte hingegen im Dezember in einer historischen Entscheidung, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. In einer anschließenden Abstimmung in der UN-Generalversammlung verurteilten 128 Länder die Entscheidung des Republikaners. Argentinien, wo nun die Quizshow stattfand, enthielt sich als eines von 35 Ländern. Mittlerweile ist Guatemala Trumps Vorstoß gefolgt.

Von: ser

Sie können sich über Disqus, Facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die unsachliche Formulierungen oder externe Links enthalten. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1.600 Zeichen (einschließlich Leerzeichen) nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus