Raoul Wallenberg und einer der "Schutzpässe", die er an Juden verteilte. Sie verliehen ihnen den Status schwedischer Staatsbürger.
Raoul Wallenberg und einer der "Schutzpässe", die er an Juden verteilte. Sie verliehen ihnen den Status schwedischer Staatsbürger.

Australische Ehrenbürgerschaft für Raoul Wallenberg

CANBERRA (inn) – Der ehemalige schwedische Diplomat Raoul Wallenberg ist am Montag zum ersten Ehrenbürger Australiens ernannt worden. Während des Holocaust rettete er in Ungarn zehntausende Juden. Am 4. August des vergangenen Jahres wäre er 100 Jahre alt geworden.

„Die Leben derer, die er gerettet hat, sind die größte Erinnerung an Herrn Wallenberg“, sagte die australische Premierministerin Julia Gillard nach Angaben der israelischen Tageszeitung „Yediot Aharonot“. Es ehre das Land Australien, Überlebende zu beheimaten, die er gerettet habe. Die Auszeichnung als australischer Ehrenbürger sei eine symbolische Anerkennung seiner unermüdlichen Zuwendung zu menschlichem Leben während des Holocaust. Es sei das erste Mal gewesen, dass Australien diese Auszeichnung vergebe. In Kanada, Ungarn, Israel und den USA ist Wallenberg bereits seit längerer Zeit Ehrenbürger. Australien habe die Auszeichnung anlässlich seines 100. Geburtstages im vergangenen Jahr eingeführt.

Nach dem sowjetischen Sieg im Januar 1945 wurden Wallenberg und einer seiner Mitarbeiter außerhalb von Budapest von einem Agenten der sowjetischen Spionageabwehr festgenommen. Die beiden wurden ins berüchtigte Lubjanka-Gefängnis in Moskau gebracht. Danach verliert sich die Spur, beide wurden nie wieder als freie Männer gesehen.

Israelnetz berichtete anlässlich seines 100. Geburtstages über die bewegende Lebensgeschichte des schwedischen Diplomaten. Den Artikel finden Sie hier:

www.israelnetz.com/hintergrund/detailansicht/aktuell/der-missverstandene-held/

Von: sz