Der Ben Gurion-Flughafen (Foto: www.iaa.gov.il)

Ehemaliger Polizist lässt sich mit 2,6 Kilo Kokain erwischen

TEL AVIV (inn) - Ein ehemaliger Polizist ist am Sonntag mit 2,6 Kilogramm Kokain auf dem Ben Gurion-Flughafen festgenommen worden. Am Montag verlängerte ein Gericht in Tel Aviv die Untersuchungshaft des 45-jährigen Joram Tahl.

Tahl war mit einem Flugzeug aus Argentinien in Israel eingetroffen. Sicherheitskräfte nahmen ihn fest, als er an der Gepäckausgabe wartete. Die illegalen Drogen hatte er in seinem Gepäck versteckt. Beamte aus Tel Aviv führten den Verdächtigen schließlich ab, um ihn auf der Polizeistation zu verhören. Das berichtet die Tageszeitung "Ha´aretz"

 

Laut dem Ermittler Charlie Harden legte Tahl ein teilweises Geständnis ab. Sein Anwalt sagte bei der Anhörung für die Gerichtsverhandlung, dass sein Mandant geglaubt hatte, er würde Diamanten schmuggeln. Die Polizei rechnet mit weiteren Verhaftungen in dieser Angelegenheit.

 

Tahl ist mit den Abläufen bei Strafsachen vertraut. Vor zehn Jahren war er selbst Polizist in einem südlichen Bezirk von Tel Aviv. Im Jahr 1997 wurde er vom Dienst suspendiert, nachdem er wegen fahrlässiger Tötung verurteilt worden war. Damals wurde er angeklagt, einen Mann bei einer Verfolgungsjagd erschossen zu haben. Daraufhin wurde Tahl zu sechs Monaten gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Laut Polizeiangaben hat er danach in einem Kasino von Tel Aviv gearbeitet.

Von: L.-M. Seelig