GEO: Herodes-Sarkophag entdeckt

JERUSALEM (inn) - Archäologen von der Hebräischen Universität haben den zerstörten Sarkophag des biblischen Königs Herodes gefunden. Dies berichtet das Magazin GEO in seiner Januar-Ausgabe.

Der einst reich verzierte Sarkophag wurde in Jerusalem oben an der Seite des Hügels entdeckt, wo einst der Königsfriedhof lag. Die kostbaren Grabbeigaben, von denen der jüdisch-römische Geschichtsschreiber Flavius Josephus erzählt, befanden sich nicht mehr an dem Fundort. Auch das Skelett des jüdischen Königs, der seinerzeit als „Marionette Roms“ galt, ist spurlos verschwunden.

Herodes lebte von 73 bis 4 vor der Zeitrechnung. Laut biblischer Überlieferung bekam er nach Jesu Geburt in Bethlehem unerwarteten Besuch von weisen Sterndeutern aus dem Morgenland. Diese erkundigten sich nach dem neugeborenen König. Nach der Geburt flohen die Eltern Maria und Josef entkamen mit Jesus rechtzeitig nach Ägypten (Matthäusevangelium, Kapitel 2).

Über den Fund berichtete Israelnetz.com bereits im Mai. Hier der ausführliche Bericht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen