Generalstreik vorübergehend ausgesetzt

JERUSALEM (inn) – Die israelische Gewerkschaft Histadrut hat den Generalstreik bis zum Unabhängigkeitstag am nächsten Dienstag ausgesetzt. Angestellte im öffentlichen Dienst nahmen am Freitagmorgen ihre Arbeit bis auf weiteres wieder auf.

Grund für das vorläufige Ende des Streiks sei die Wiederaufnahme von Verhandlungen zwischen dem Gewerkschaftsvorsitzenden Amir Peretz und Finanzminister Benjamin Netanyahu. Wie die Tageszeitung “Jerusalem Post” meldet, hatte Israels Staatspräsident Moshe Katzav zwischen den beiden vermittelt.

Der Streik hatte am Mittwoch begonnen. Bis Donnerstagmitternacht saßen weltweit Tausende Menschen auf Flughäfen fest, die nach Israel reisen wollten. Auch in Israel mußten Touristen ihren Aufenthalt unfreiwillig verlängern und konnten nicht nach Hause fliegen.

Wirtschaftswissenschaftler schätzen die durch den Streik entstandenen finanziellen Verluste auf rund 200 Millionen Euro täglich. Der Streik richtet sich gegen den Finanzplan von Netanyahu, der drastische Sparmaßnahmen vorsieht. Mindestens 2,2 Milliarden Euro sollen eingespart werden.

Einer repräsentativen Umfrage der Tageszeitung “Ha´aretz” zufolge befürworten lediglich 32 Prozent der israelischen Bevölkerung den Generalstreik. 53 Prozent der Befragten waren dagegen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen