Gazastreifen: UN-Mitarbeiter entführt

CHAN JUNIS (inn) – Bewaffnete Palästinenser haben am Montag im südlichen Gazastreifen zwei Mitarbeiter der Vereinten Nationen entführt. Nach kurzer Zeit wurden sie von palästinensischen Polizisten befreit.

Wie eine Mitarbeiterin des UN-Werkes für die palästinensischen Flüchtlinge (UNRWA) in Gaza mitteilte, wurden die beiden im Flüchtlingslager Chan Junis entführt. Nach Polizeiangaben stellten sich die Bewaffneten einem UN-Fahrzeug in den Weg und verschleppten die Insassen.

Als sich palästinensische Sicherheitskräfte auf die Suche nach den Entführten machten, kam es zu Schusswechseln mit bewaffneten Mitgliedern der Fatah-Bewegung. Dabei wurde jedoch niemand verletzt.

Am Sonntag hatten palästinensische Sicherheitskräfte in Chan Junis einen ranghohen Vertreter der Fatah-Untergruppe Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden festgenommen. Daraufhin umstellten Dutzende bewaffnete Palästinenser mehrere Verwaltungsgebäude und drohten mit “Aktionen, die alle Vorstellungen übertreffen”, um die Freilassung von Sulaiman al-Fara zu erwirken. Zudem verbrannten sie Autoreifen.

Laut einem Bericht des Informationsdienstes “Walla” handelt es sich bei den Entführern um Anhänger von Al-Fara.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen