Gazastreifen: spanische Journalisten entführt

CHAN JUNIS (inn) – Bewaffnete Palästinenser haben am Samstag im südlichen Gazastreifen zwei spanische Journalisten entführt. Die Mitarbeiter der Zeitung “El País” wurden nach wenigen Stunden unversehrt freigelassen.

Wie “El País” berichtet, handelt es sich bei den Entführten um den Korrespondenten Ramón Lobo und die Photographin Carmen Secanella. Sie waren für die Zeitung im Flüchtlingslager Chan Junis unterwegs. Am Nachmittag wurden sie von drei vermummten Palästinensern verschleppt.

Später bemerkten die Entführer, dass es sich um Journalisten handelte. Zudem schaltete sich das spanische Außenministerium ein. Daraufhin wurden die beiden Spanier wieder freigelassen.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur AP gehören die Entführer den Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden an. Die Motivation für ihre Tat sei jedoch persönlich und nicht politisch gewesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen