Gazastreifen: Beduine von Hamas an Israel ausgehändigt

GAZA (inn) - Die Hamas hat einen israelischen Beduinen im Gazastreifen an Israel übergeben, der dort illegal die Grenze nach Ägypten überschreiten wollte. Dies berichtet das israelische Armee-Radio am Mittwoch.

Wie palästinensische Zeugen berichten, habe die Polizei der Hamas den Mann in Gewahrsam genommen, nachdem er am Dienstagnachmittag über den Sicherheitszaun in den Gazastreifen eingedrungen war. Von dort wollte er nach Ägypten oder Jordanien einwandern.

Durch Vermittlungen des israelischen Abgeordneten Taleb el-Sana sei der Mann über den Eres-Grenzübergang wieder nach Israel gebracht worden. Wie ein Sprecher der israelischen Armee bekannt gab, habe der Beduine bereits mehrere Male versucht, illegal nach Ägypten einzuwandern. Der Mann gelte als psychisch instabil.

Die israelische Armee habe am Dienstag einen “verdächtigen Mann” beobachtet, der den Grenzzaun übertreten wollte. Als die Polizei dort eintraf, war der Beduine allerdings nicht mehr aufzufinden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen