Gaza: Israelische Armeeuniformen in humanitärem Transport versteckt

KEREM SCHALOM (inn) - Israelische Sicherheitskräfte haben am Montag in einem Lastwagen an der Grenze zum Gazastreifen mehrere Militäruniformen entdeckt. Der Transporter sollte humanitäre Vorräte in das palästinensische Gebiet bringen. Offenbar wollten Hamas-Anhänger die Armeekleidung für Terroreinsätze missbrauchen.

Der Lastwagen hatte vom israelischen Militär die Genehmigung erhalten, seine Ladung in den Gazastreifen zu bringen. Neben den Uniformen der israelischen Armee waren zwischen den Gütern auch Mäntel, Pullover und Hüte versteckt. Sie wurden bei einer Kontrolle am Grenzübergang Kerem Schalom entdeckt, wie die Zeitung “Jerusalem Post” berichtet.

“Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, wie die Hamas die humanitäre Plattform missbraucht und seine Zeit vor allem mit ihrem militärischen Aufbau verbringt, statt sich um die Bürger in Gaza zu kümmern”, sagte ein Vertreter der israelischen Sicherheitskräfte. Diese vermuten, dass die Hamas mit Hilfe der Uniformen Angriffe auf Soldaten verüben wollte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen