Gaza: 5 Tote durch Luftangriff

GAZA (inn) – Die israelische Luftwaffe hat am Freitagmorgen ein Hauptquartier der radikal-islamischen Hamas im Osten von Gaza-Stadt bombardiert – dabei kamen fünf Palästinenser ums Leben. Als Reaktion auf den ständigen palästinensischen Raketen-Beschuss auf israelische Ziele zog die Armee zudem erstmals seit November wieder mit Panzern und Soldaten in den Gazastreifen.

Mindestens drei der getöteten Palästinenser in Gaza-Stadt gehörten der militanten Hamas an. Sechs Personen wurden verletzt, teilten Ärzte mit. Wie „Associated Press“ berichtet, beschoss die israelische Armee außerdem zwei weitere Gebäude. Dabei wurde jedoch niemand verletzt. Von diesen Punkten seien Raketen auf Israel abgefeuert worden, so ein Armeesprecher.

Seit Tagen feuert die Hamas Raketen auf Israel ab. Allein am Donnerstag schossen Palästinenser 30 Kassam-Raketen auf Israel.

Bereits am Donnerstag reagierte die israelische Armee darauf mit Luftangriffen. Dabei starben fünf Palästinenser. Die Luftwaffe teilte mit, sie habe ein Auto in Rafah beschossen, in denen Palästinenser saßen, die kurz zuvor Raketen auf die israelische Ortschaft Kerem Schalom abgefeuert hatten.

Die Armee rückte mit Panzern und Soldaten einige Hundert Meter in den nördlichen Gazastreifen ein. Es fielen jedoch keine Schüsse.

„Israel wird alle Mittel der Verteidigung einsetzen, um diese Raketenangriffe zu stoppen“, sagte Regierungssprecherin Miri Eisen laut Medienberichten. „Wir werden unsere Bürger vor diesen Raketen schützen, vor den Waffen, vor der vom Iran unterstützten Hamas, die Israel angreift.“

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen