Fußball: Tel Aviv und Bnei Jehuda erreichen Play-Off-Runde

TEL AVIV (inn) - Zwei von drei israelischen Mannschaften haben im Fußball-Europapokal die nächste Runde erreicht. Hapoel Tel Aviv und Bnei Jehuda sicherten sich das Weiterkommen am Donnerstagabend, während Maccabi Netanja nach einem blamablen Auftritt die Segel streichen musste.

Hapoel Tel Aviv konnte nach seinem 3:1-Auswärtssieg beim IFK Göteborg zu Hause befreit aufspielen und kontrollierte das Rückspiel über weite Strecken. Die Gastgeber erwischten einen guten Start und hatten durch Itay Schechter in der 10. Minute bereits eine gute Chance. Drei Minuten später gingen sie durch Neuzugang Michael Zandberg verdient in Führung.

Tel Aviv ließ dann in seinen Angriffsbemühungen etwas nach. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Bibras Natcho den Ausgleich für die Schweden. Obwohl die Hausherren noch mehrere Chancen vergaben, sicherte sich Hapoel souverän das Ticket für die Play-Off-Runde.

“Wir haben in den ersten dreißig Minuten sehr gut gespielt. Nach unserem Tor haben Konzentration und Intensität etwas nachgelassen”, erklärte Hapoel-Trainer Eli Gutman, laut der “Jerusalem Post”. “Die bessere Mannschaft ist weiter gekommen und wir können stolz auf uns sein, vor allem auf die Hinspiel-Leistung.”

Eliran Atars Tor für Bnei Jehuda in der ersten Halbzeit sorgte für einen beeindruckenden 1:0-Sieg beim portugiesischen Vertreter Pacos Ferreira. Nach dem 1:0-Erfolg im Hinspiel gab sich das Team in Portugal keine Blöße. Mit sechs Siegen in sechs Spielen und 11:0 Toren ist die Bilanz von Bnei Jehuda fast makellos. Getrübt wurde die Freude durch die Gelbe Karte des Stürmers, der damit im ersten Spiel der Play-Off-Runde fehlen wird.

Maccabi Netanja erlebt Debakel

Maccabi Netanja hatte bereits vor dem Rückspiel kaum noch Chancen auf das Weiterkommen, nachdem die Mannschaft zu Hause gegen Galatasaray Istanbul mit 1:4 verloren hatte. Am Bosporus erlebte die Mannschaft von Nati Asarija ein 0:6-Debakel. Die Gastgeber führten bereits nach sechs Minuten mit 2:0. Shabani Nonda erzielte für die Türken sogar einen Hattrick.

Auswärtsspiele für israelische Mannschaften

Alle drei israelischen Vereine haben in der kommenden Runde zunächst ein Auswärtsspiel. Nach der Auslosung am heutigen Freitag in Nyon muss Maccabi Haifa in der Champions-League zum österreichischen Vertreter Red Bull Salzburg reisen. Das Hinspiel ist für den 18. oder 19. August terminiert. Hapoel Tel Aviv spielt zunächst beim FK Teplice (Tschechien). Bnei Jehuda tritt beim holländischen Traditionsverein PSV Eindhoven an. Die beiden Spiele der Europa-Liga finden am 20. August statt, die Rückspiele sind eine Woche später.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen