Fußball: Tel Aviv aus europäischem Wettbewerb ausgeschieden

RAMAT GAN (inn) – Der israelische Fußballverein Maccabi Tel Aviv hat die Qualifikation für den UEFA-Pokal verpasst. Beim letzten Gruppenspiel in der Champions-League gab es am Mittwochabend in Ramat Gan ein Unentschieden gegen Juventus Turin.

In der 29. Minute verwandelte Baruch Dego einen Elfmeter zum 1:0 für die Israelis. Es war das erste und einzige Gegentor, das Juventus in der Gruppenphase dieser Champions-League-Saison kassierte. Zuvor hatte Jonathan Zebina den Kameruner Addo Mbamba im Strafraum gefoult. Doch die Freude der Maccabi-Fans währte nur bis zur 71. Spielminute. Dann gelang Alessandro Del Piero der Ausgleich.

Im zweiten Spiel der Gruppe C trennten sich Ajax Amsterdam und Bayern München 2:2 unentschieden. Turin und München hatten sich bereits vor dem letzten Spieltag für das Achtelfinale qualifiziert. Amsterdam und Tel Aviv haben je 4 Punkte, doch Amsterdam belegt den dritten Platz, weil die Mannschaft im direkten Vergleich mit den Israelis besser gespielt hatte.

“Wir waren ein ebenbürtiger Gegner für Juventus und zeitweise sogar überlegen”, sagte Maccabi-Trainer Nir Klinger nach dem Spiel. “Unser Auftritt in der Champions-League war ehrenhaft… Wären wir disziplinierter gewesen, dann hätten wir den dritten Platz erreicht.”

Lob für die israelische Mannschaft gab es vom Coach der Gäste, Fabio Capello: “Bis zu dem Strafstoß haben wir dominiert, aber nachdem Maccabi getroffen hatte, bewegte es sich mit viel Selbstvertrauen nach vorne. Sie hatten zahlreiche Gelegenheiten, zu gewinnen. Ich muss bemerken, dass unser Torwart in den Schlussminuten ausgezeichnet gehalten hat.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen